Dienstag, 13. Dezember 2011

Dessange in Paris, die Sonne Kaliforniens auf dem Kopf

 Als erstes die schlechte Nachricht: ich möchte nie wieder zu einem anderen Friseur gehen!
Jetzt die gute: der Profi, der sich heute um meine Haare gekümmert hat, war wieder absolute Weltklasse! Es ist unfassbar, mit welcher Präzision die wirklich nach Perfektion streben. Das hört sich vielleicht komisch an, weil es sich ja "nur" um einen Friseur handelt, doch jeder kleine Schritt wird bei denen perfekt ausgestaltet. Das ist absolute Hingabe zum Detail! So etwas habe ich wirklich noch nie irgendwo anders erlebt, aber genau deshalb gehören die eben zur Weltspitze. Aber nun erst einmal das Ergebnis, bevor ich euch erzähle, was sich heute alles zugetragen hat.

Die Locken sind tatsächlich meine eigenen, meine Haare wurden nur vom Maestro persönlich von unten mit einem Diffusor geföhnt. 


Nun zu meiner Farbe: wir waren uns zum Glück alle einig, dass ich wieder erblonden sollte und dass es natürlich aussehen soll. Außerdem hatte ich großes Glück, dass sich der Chef persönlich mich als erstes ausgesucht hat. So bin ich nicht nur wieder in die besten Hände, sondern auch als erstes dran gekommen. Und trotzdem hat es wieder mehr als drei Stunden gedauert! Die armen Anderen, die nach mir dran gekommen sind, tun mir sehr Leid!


Die Technik, die angewandt wurde, nennt sich California und soll den Beach Look kreieren. Also so wie die Haare aussehen würden, würde man sehr viel Zeit am Strand verbringen. Dafür wird der Ansatz überhaupt nicht gefärbt und die Haare werden zu den Spitzen hin immer blonder. Allein die Farbe so aufzubringen ist schon ein Kunststück an sich, doch die meiste Zeit haben sie zugebracht, meine Haare auf die bestmögliche Art und Weise in Strähnen aufzuteilen. Das alleine hat schon über eine Stunde gedauert! Dann wurde die Farbe nicht auf einmal ausgewaschen, sondern je nach Farbergebnis die Strähnen einzeln. Ich durfte insgesamt dreimal den Weg zum Waschbecken antreten und dazwischen lagen teilweise nur Minuten. Aber die nehmen es dort wirklich genau!


Ich könnte mit dem Ergebnis nicht zufriedener sein! Es sieht wirklich absolut natürlich aus! Eigentlich wie vorher, als meine langen blonden Spitzen noch dran waren. Und dadurch dass der Ansatz gar nicht gefärbt wurde, werde ich mir Zeit mit nachfärben lassen können, da sich kein abrupter Farbverlauf ergeben wird.
Jetzt weiß ich nur nicht, wie ich es hin bekommen kann, dass ich immer hier zum Friseur gehe. Ich will nie wieder jemand anderen an meine Haare lassen! Insgesamt haben mich Schnitt und Farbe nur 15 Euro gekostet und zusätzlich ich könnte nicht glücklicher über das Ergebnis sein! Bei so viel Geldersparnis ist ja fast schon ein Bahnticket für die Fahrt nach Paris mit drin... Ich freue mich auf eure Reaktionen,
Juliane

1 Kommentar: